Workshop

Der Begegnungschor – Impulse zum Singen mit Geflüchteten

17. September 2017, 11:30 bis 13:00 Uhr

Kongresszentrum Westfalenhallen | Saal 4/5

Das gemeinsame Singen im Chor baut sprachliche und kulturelle Barrieren zwischen den Angehörigen verschiedener Nationalitäten ab. Wenn alle Chormitglieder unabhängig von ihrer Muttersprache und ihrer sozialen oder geografischen Herkunft gemeinsam Stücke lernen und Auftritte vorbereiten, erleben sie unmittelbar eine vielfältige Gemeinschaft. So fördert das gemeinsame Singen auch das Miteinander und die Toleranz. Anhand des Praxisbeispiels des Berliner Begegnungschors bietet der Workshop Einblicke in die Arbeit mit einem multikulturellen Chor. In einer Modellprobe lernen die TeilnehmerInnen Stücke aus dem Repertoire des Begegnungschors unter der Leitung von Bastian Holze kennen und erhalten praxisnahe Anregungen und Impulse zur Probenmethodik, Repertoireauswahl und zu organisatorischen Fragen.
Mit freundlicher Unterstützung vom Chorverband Berlin.

Dozent/en

  • Michael Betzner-Brandt

    Michael Betzner-Brandt begeistert mit seinem innovativen Konzept „Chor Kreativ – Singen ohne Noten“ seit mehr als 15 Jahren viele Kursteilnehmer und ein großes Publikum im In- und Ausland. Nach der Publikation „Chor Kreativ – Singen ohne Noten“ wurden zuletzt „Jeder kann singen! Wie singen im Alltag glücklich macht“ und das Songbook „High Fossility: Rock- & Popsongs mit Senioren“ veröffentlicht. Derzeit absolviert Michael Betzner-Brandt sein Referendariat in den Fächern Musik und Philosophie am Ernst-Abbe-Gymnasium in Berlin-Neukölln und widmet sich daneben weiter den Projekten, die er in den letzten Jahren entwickelt und durchgeführt hat: so dem mehrfach preisgekrönten Chor Fabulous Fridays, dem Ich-kann-nicht-singen-Chor, dem Rock-Pop-Chor 60+ High Fossility sowie „YouSing! Du bist der Chor“. Darüber hinaus ist er dem von ihm mitgegründeten Begegnungschor, in dem Berliner und Geflüchtete gemeinsam singen, weiterhin eng verbunden.

  • Bastian Holze

    Bastian Holze ist studierter Medien- und Musikmanager sowie Berufschorleiter und war unter anderem musikalischer Leiter bei Palazzo Berlin und TUI Cruises. Seit über 15 Jahren leitet er verschiedene Chöre und Chorprojekte und arbeitet als Chorcoach, Workshopdozent und A-cappella-Arrangeur. Er ist einer der beiden Initiatoren und Leiter des Popchorfestivals Total Choral sowie Gründer der Popchor- und A-cappella-Etage „B vocal – the house of vocal art“, die mittlerweile acht Popchöre verschiedenster Ausrichtung beherbergt. Auch das Berliner Projekt "Begegnungschor", in dem Berliner mit Geflüchteten singen, wird musikalisch und künstlerisch von ihm geleitet. Darüber hinaus ist Bastian Holze als Musiklehrer an zwei Gymnasien tätig. Darüber hinaus ist Bastian Holze als Musiklehrer an zwei Gymnasien tätig.

Ensemble/s

  • Begegnungschor

    Im Begegnungschor treffen sich jeden Mittwoch Berliner und Geflüchtete, um unter der Leitung von Bastian Holze und Tjeda Efken gemeinsam Lieder aus ihren Herkunftsländern zu singen. Zentral ist die Begegnung auf Augenhöhe und jede und jeder kann sich aktiv einbringen: Der Vorstand setzt sich aus Berlinern und Geflüchteten zusammen und eine Repertoiregruppe entscheidet, welche Lieder gesungen werden. Der Begegnungschor wurde im Oktober 2015 auf die Initiative des Vereins „Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung“ in Kooperation mit dem Chorverband Berlin ins Leben gerufen und wird seit der Vereinsgründung im November 2015 als eigenständiges Projekt weitergeführt.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.