Konzert

Kein schöner Land – Volkslieder arrangiert von Andreas N. Tarkman und Oliver Gies

14. September 2019, 19:30 bis 21:00 Uhr

Neustädter Hof- und Stadtkirche

Knabenchor Hannover
NDR Philharmonic Brass
Klavier: Tsuyuki & Rosenboom
Leitung: Jörg Breiding

An diesem außergewöhnlichen Konzertabend erklingen bekannte und beliebte Volkslieder in ungewöhnlicher Besetzung. Der hannoversche Komponist Andreas N. Tarkmann hat für dieses Konzert Seemanns-, Tier- und Abendlieder im neuen Gewand arrangiert, die begeistern: vom „Hamborger Veermaster“ über „Ein Jäger längs dem Weiher ging“ bis hin zu „Der Mond ist aufgegangen“. Ebenfalls erklingen raffinierte Arrangements von Songschreiber Oliver Gies, bestens bekannt auch als Sänger der Band Maybebop, wie beispielsweise „Dat du min Leevsten büst“. Mit diesem Konzert feiert zugleich Carus' Liederprojekt sein 10-jähriges Bestehen.

 

Mit freundlicher Unterstützung des Carus-Verlags

 

Programm:

 

  • Arr. Andreas N. Tarkmann (*1956): Kein schöner Land
  • Arr. Andreas N. Tarkmann: Handwerker-Potpourri (Wer will fleißige Handwerker sehn; Es klappert die Mühle; Glück auf, der Steiger kommt; Im Märzen der Bauer; Ich bin der Doktor Eisenbart; Schneidri, schneidra, schneidrum; Die Leineweber haben eine saubere Zunft; Grün, grün, grün sind alle meine Kleider)
  • Theolonious Monk (1917-1782), arr. Ingo Luis: Round Midnight
  • Johann Thysius‘ Lautenbuch (um 1600), arr. Andreas N. Tarkmann: Nun will der Lenz uns grüßen; Der Winter ist vergangen
  • Arr. Andreas N. Tarkmann: Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz
  • Arr. Andreas N. Tarkmann: Abendlieder-Potpourri (Gute Nacht, gute Ruh; Guter Mond, du gehst so stille; Verstohlen geht der Mond auf; Abend wird es wieder; Ade zur guten Nacht; Guten Abend, gute Nacht; Der Mond ist aufgegangen)
  • György Ligeti (1923-2006): Sonatina für Klavier zu vier Händen
  • Arr. Andreas N. Tarkmann: Kein Feuer, keine Kohle; Es waren zwei Königskinder
  • Arr. Oliver Gies (*1973): Dat du min leevsten büst
  • Arr. Andreas N. Tarkmann: Seemanslieder-Potpourri (Alle, die mit uns auf Kapernfahrt fahren; Das ist die Liebe der Matrosen; De Hamborger Veermaster; Winde wehn, Schiffe gehn; Eine Seefahrt, die ist lustig; Wir lagen vor Madagaskar; Wir lieben die Stürme)

  

Karten: EUR 18 / 13   erm. EUR 13 / 8

 

Für FachteilnehmerInnen der chor.com sind die Konzerteintritte im Fachteilnehmerticket enthalten. Bitte reservieren Sie Ihre Karten unter Angabe Ihrer Teilnehmernummer direkt hier über Reservix. 

 

Ensemble/s

  • Knabenchor Hannover

    Der Knabenchor Hannover zählt seit Jahrzehnten zu den herausragenden Chören seines Genres und führt gleichzeitig eine alte hannoversche Chortradition fort, die bis zum Knabenchor der spätgotischen Marktkirche zurückreicht. Das umfangreiche Repertoire des Knabenchores Hannover reicht von Werken der venezianischen Mehrchörigkeit bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Preise und Auszeichnungen wie der 1. Platz beim Deutschen Chorwettbewerb, zweimal der Echo Klassik und der Deutsche Schallplattenpreis belegen die künstlerische Qualität dieses Chores.

  • NDR Philharmonic Brass

    NDR Philharmonic Brass wurde 2012 von den Solo-Blechbläsern der NDR Radiophilharmonie gegründet. Die fünf Musiker vereint ihr Interesse an hochwertiger Kammermusik. Sie suchen nach den besonders gut gemachten Stücken in der Originalliteratur und bringen sie auf die Bühne, egal ob als Benefizkonzert, im Sendesaal, in Kirchen oder im Wohnzimmer. Auftritte hatte das Ensemble wiederholt bei Kammermusikreihen und Festivals, etwa mit einer Reise durch die abendländische Operngeschichte, mit einem Countertenor und Werken von Monteverdi, Purcell und Händel oder aber in Kombination mit dem Saxofonisten und Komponisten Daniel Schnyder. Stefan Schultz und Fabian Neuhaus (beide Trompete), Ivo Dudler (Horn), Emil Haderer (Posaune) und Peter Stadlhofer (Tuba) sind aufeinander eingespielt und das einzige Kammermusikensemble der NDR Radiophilharmonie, das sich allein aus Musikern aus den eigenen Reihen zusammensetzt.

  • Tsuyuki & Rosenboom

    Tsuyuki & Rosenboom bilden eines der aufregendsten Klavierduos der Gegenwart. Konzerte führen sie durch weite Teile Europas, der USA und Asiens. Tsuyuki & Rosenboom wurden bei internationalen Wettbewerben und Festivals mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Dem Pianistenduo ist es ein besonderes Anliegen, nicht nur das umfangreiche Standardrepertoire der Gattung zu pflegen. Sie sind bekannt für unkonventionelle Programmzusammenstellungen, in ihren Konzerten finden sich weitgehend unbekannte Schätze des Repertoires sowie Uraufführungen von KomponistInnen der Gegenwart.

Leitung

  • Jörg Breiding

    Seit Anfang 2002 leitet Jörg Breiding den Knabenchor Hannover und unterrichtet als Professor für Dirigieren/Chorleitung an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Die künstlerische Erarbeitung eines breit gefächerten Repertoires bildet den Kern seiner Arbeit mit dem Knabenchor Hannover und den Chorensembles der Musikhochschule in Essen. Darüber hinaus ist ihm die Vermittlung einer reflektierten Probenmethodik und einer eindeutigen Dirigiertechnik in Probe und Konzert ein besonderes Anliegen.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.