Konzert

Des Esels Schatten – Jugendoper von Richard Strauss

14. September 2019, 18:00 bis 19:15 Uhr

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover | Richard Jacoby Saal

Kinder- und Jugendchor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin
Hannoversche Orchestervereinigung
Regie: Julia Ihlefeld und Johanna Kreiß
Leitung: Friederike Stahmer

Die Frage, ob mit der Tagesmiete eines Esels auch dessen Schatten mitgemietet worden sei, wird in einem absurden Gerichtsprozess in der antiken Stadt Abdera verhandelt. Anlässlich des 70. Todesjahres von Richard Strauss führen der Kinder- und Jugendchor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin die selten gespielte Jugendoper „Des Esels Schatten“ auf. Die Oper entstand ursprünglich für das Benediktinergymnasium Ettal, welches im Jahr 1947 den zu diesem Zeitpunkt bereits hochbetagten Strauss anfragte, ein Singspiel zu schreiben. Das Libretto stammt von Hans Adler und basiert auf dem satirischen Roman „Die Abderiten“ von Christoph Martin Wieland. Die Einwohner der thrakischen Stadt Abdera galten als einfältige Menschen, quasi die Schildbürger der Antike. Nachdem Richard Strauss während der Skizzen 1949 starb, stellte der Musiklehrer Karl Haußner das Werk fertig.

 

In Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mit freundlicher Unterstützung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hannover und der Gundlach Stiftung (initiiert von Ursula Hansen).

 

Programm:

 

  • Richard Strauss (1864-1949): Des Esels Schatten

 

Karten: EUR 15 / 10   erm. EUR 10 / 5

Für FachteilnehmerInnen der chor.com sind die Konzerteintritte im Fachteilnehmerticket enthalten. Bitte reservieren Sie Ihre Karten unter Angabe Ihrer Teilnehmernummer direkt hier über Reservix. 

 

Ensemble/s

  • Kinder- und Jugendchor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

    Der Kinder- und Jugendchor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wurde 2009 von Prof. Friederike Stahmer gegründet, um den Studierenden des Masterstudiengangs Kinder- und Jugendchorleitung ein praxisnahes Arbeitsfeld zu bieten. Seitdem wird er von den Studierenden und Friederike Stahmer im Team geleitet. Der Chor mit seinen rund 40 Sängerinnen und Sängern zwischen sieben und 18 Jahren realisierte eigene Projekte wie die Uraufführung eines Märchenprogramms von Jan Wilke oder die Aufführung des Musicals „Königin Laurin und sein Rosengarten“ von Wolfram Buchenberg. 2019 führte der Chor die Barockoper „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell auf. Zudem wirkt er regelmäßig an Hochschulproduktionen und anderen Konzerten in Hannover mit. Interessierte Jungen und Mädchen mit Freude am Singen können jeweils zu Beginn eines neuen Projekts in den Chor einsteigen.

  • Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin

    Der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin gibt Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit, anspruchsvolle Literatur für gleiche Stimmen zu erarbeiten und eine musikalische Ausbildung zu erhalten. Seit seiner Gründung 2007 wird er von Friederike Stahmer geleitet. Derzeit singen rund 180 Mädchen in den fünf Ausbildungsstufen. Die Vermittlung von Musik aller Stile und Epochen und die Entwicklung neuer Konzertformate liegen dem Chor besonders am Herzen. Die Mädchen erlernen Grundlagen der Musiktheorie und des Blattsingens und erhalten Einzelstimmbildung. Auch die Verbindung von Singen und Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil der Probenarbeit. 2017 errang der Chor eine Silbermedaille beim „Grand Prix of Nations“ in der Berliner Philharmonie. Im Mai 2018 nahm er mit hervorragendem Erfolg am Deutschen Chorwettbewerb teil und errang einen 2. Preis. Konzertreisen führten ihn unter anderem nach Island, Spanien, Dänemark, in die Schweiz sowie zuletzt nach China.

  • Hannoversche Orchestervereinigung

Leitung

  • Friederike Stahmer

    Friederike Stahmer ist Professorin für Kinder- und Jugendchorleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und zeichnet verantwortlich für den gleichnamigen Masterstudiengang. Sie leitet den preisgekrönten Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin und den Kinder- und Jugendchor an der HMTM Hannover. Nach einem Studium der Schulmusik absolvierte sie ein Gesangspädagogikstudium an der Universität der Künste Berlin. Als Chorleiterin besuchte sie Meisterkurse unter anderem bei Volker Hempfling und James Jordan und bildete sich am Gordon Institute for Music Learning fort. An der Universität der Künste Berlin versieht sie einen Lehrauftrag für Kinderstimmbildung und Kinderchorleitung. Als gefragte Expertin auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendchorleitung hält sie Vorträge und leitet Seminare im In- und Ausland.

Künstler/innen

  • Julia Ihlefeld

    Julia Ihlefeld (*1993) studierte im fächerübergreifenden Bachelorstudiengang Musik und Darstellendes Spiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie der Leibniz Universität Hannover. Zurzeit studiert sie an der Hochschule den Masterstudiengang Kinder- und Jugendchorleitung bei Prof. Friederike Stahmer und leitet dort gemeinsam mit anderen Studierenden den Kinder- und Jugendchor. Im Laufe ihres Studiums boten sich ihr bisher verschiedene Gelegenheiten, gestalterisch in musiktheaterpädagogischen Projekten und Workshops über die Hochschule und das Staatstheater Hannover tätig zu werden.

  • Johanna Kreiß

    Johanna Kreiß studiert an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover den Masterstudiengang Kinder- und Jugendchorleitung und leitet gemeinsam mit anderen Studierenden den Kinder- und Jugendchor an der Hochschule. Sie spielte und sang bereits in der Schulzeit in verschiedenen Orchestern und Chören. Seit Beginn ihres Lehramtsstudiums an der Hochschule widmet sie sich verstärkt der klassischen Gesangsausbildung und der Chorleitung. Sie singt im Ensemble Vox Aeterna und war lange Zeit Mitglied des Konzertchores der Hochschule. Solistisch trat sie mit dem Polizeiorchester Niedersachsen auf, stand im Live-Hörspiel „Alice im Wunderland“ auf der Bühne und gab im letzten Jahr ihr Operndebüt als Dido in Purcells Barockoper „Dido und Aeneas“.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.