Pierce Black

In Wellington, Neuseeland geboren, besuchte Pierce Black 2005 im Zuge eines Schüleraustauschs mit einer Kölner Schule zum ersten Mal die nördliche Hemisphäre und entschied sich etwas länger zu bleiben. Er studierte von 2006 bis 2012 an der Musikhochschule Köln/Wuppertal klassischen Kontrabass. Seitdem lebt und arbeitet er als freier Musiker und Komponist und hat durch Reisen mit seinem Instrument nach Südamerika, USA, Asien, Afrika und Europa große und kleine Konzerthäuser dieser Welt kennengelernt.

    •  

      Konzert

      Himmelsstraßen

      13. September 2019, 22:00 bis 23:15 Uhr

      Basilika St. Clemens